Ausblick auf den neuen Pickup mit Stern

Bewertung
Artikel bewerten?
263 angesehen

Mit der Konzeptstudie „Concept X-CLASS“ gibt Mercedes-Benz auf dem Autosalon in Genf vom 9. März bis 19. März der Öffentlichkeit einen Ausblick auf seinen neuen Pickup, die X-Klasse. Die X-Klasse wird die typischen Stärken eines Pickups – robust, funktional, belastbar, geländegängig – und die klassischen Eigenschaften der Fahrzeuge mit dem Stern – Design, Komfort, Fahrdynamik, Sicherheit – kombinieren.

Segment im Wandel: Mercedes-Benz erster Premiumhersteller eines Pickups
ab November 2017 in allen Pappas-Schauräumen live erleben

Der Markt der mittelgroßen Pickups ist weltweit im Umbruch. Sie sind nicht mehr nur als reine „Arbeitstiere“ gefragt, sondern werden auch als vielseitige Fahrzeuge für die gleichzeitig private und berufliche Nutzung sowie die rein private Nutzung immer beliebter. Entsprechend hat sich die Doppelkabine als dominierende Karosserieform durchgesetzt, da sie bis zu fünf Personen Platz bietet.

Konzeptstudie Concept X-CLASS” zeigt: Progressives Design im SUV-Look

Der erste Premium-Pickup mit dem Stern wird das Beste aus zwei Welten kombinieren. Dafür stehen die zwei Designvarianten der Studie: Das in Lemonaxmetallic lackierte Konzeptfahrzeug fokussiert unter anderem mit einer elektrischen Seilwinde, voluminösen Reifen mit der Dimension 35x11.50 und Unterfahrschutz auf die typischen Eigenschaften eines Pickups – Robustheit, Funktionalität, Belastbarkeit und Offroad-Tauglichkeit. Das zweite Konzeptfahrzeug lackiert in Weißmetallic verbindet diese Stärken mit dem Design und Komfort, der Fahrdynamik und Sicherheit, die die Fahrzeuge mit dem Stern auszeichnen.

Die markante Front zeigt eine Weiterentwicklung des markentypischen SUV-Gesichts – mit massiverem Powerdome auf der Motorhaube und weit in die Kotflügel gezogenen Scheinwerfern. Die klassische SUV-Frontschürze und die weit ausgestellten Radläufe betonen zusätzlich die Breitenwirkung und lassen das Fahrzeug noch satter auf der Straße stehen. Gleichzeitig zitiert die Front den Ein-Lamellen-Kühlergrill mit Zentralstern, das Gesicht der eleganten Mercedes-Benz Coupés.
Die ausgestellten Kotflügel vorn und hinten schaffen Platz für eine breite Spur und große Rad-/Reifenkombinationen für den harten Offroad-Einsatz. 22 Zoll große Leichtmetallräder in kontrastierendem Anthrazitchrom lassen das Konzeptfahrzeug hoch und souverän aufragen. Die Trittbretter sind in die Karosserie integriert und unterstreichen den athletisch modellierten Körper.

Der extrem kurze Überhang vorne, der sehr lange Überhang hinten und zwei lang gezogene Linien in der Seitenflanke verstärken die fahrdynamische Ausrichtung. Das Heck trägt die SUV-typische verchromte Blende am unteren Rand und, als markantes Merkmal, eine umlaufende LED-Lichtleiste in einem schmalen Chromrahmen auf der Heckklappe.

Stilvolles Interieur mit hohem Bedien- und Anzeigekomfort

Braunes, sehr natürliches Nubukleder auf den Sitzen sorgt mit seiner sinnlichen Haptik für ein behagliches Gefühl. Kombiniert wird dieser warme Farbton, der sich auch auf der Instrumententafel befindet, mit kühlem, weißem Nappaleder. Das Zierteil in offenporiger, geräucherter Eiche kontrastiert mit gebürsteten und polierten Aluminium-Zierelementen. Zusätzlich unterstrichen wird das moderne Flair durch die runden Lüftungsdüsen, das freistehende und hochauflösende Zentraldisplay sowie die zentrale Bedieneinheit mit Controller und multifunktionalem Touchpad. Mit dem Touchpad lassen sich alle Telematikfunktionen wie bei einem Smartphone mit Gesten oder der Eingabe von Buchstaben und Zeichen bedienen. Gleichzeitig bleiben die im Pickup-Segment typischen Charakteristika und Funktionalitäten erhalten, wie beispielsweise die Handbremse in der Mittelkonsole.

Weiterer Ausblick auf die X-Klasse: Mercedes me connect, leistungsstarker Antrieb, hoher Fahrkomfort und vorbildliche Sicherheit

Auch im Hinblick auf das vernetzte Leben wird die X-Klasse Akzente im Segment setzen. Dank Kommunikationsmodul mit fahrzeugfester SIM-Karte können die umfangreichen Mercedes me connect Dienste genutzt werden. Damit kann der Fahrer seinen Pickup über Smartphone, Tablet oder PC jederzeit und von überall aus erreichen und zum Beispiel Navigationsziele ans Fahrzeug senden oder abfragen, wo der Pickup geparkt ist und wie voll der Tank ist. Neben diesen optionalen Remote Online Diensten stehen serienmäßige Basisdienste wie Unfall-, Wartungs- und Pannenmanagement zur Verfügung.

Vielfalt zeichnet ebenso die Motorenpalette aus. Das Top-Modell wird von einem V6-Diesel in Verbindung mit dem permanenten Allradantrieb 4MATIC angetrieben. Der drehmomentstarke Motor sorgt für hohe Fahrdynamik auf der Straße und im Gelände. Das Allradsystem kombiniert ein elektronisches Traktionssystem, ein Verteilergetriebe mit Geländeuntersetzung und zwei Differenzialsperren. Das Traktionssystem und die elektrisch zuschaltbaren Differenzialsperren bringen die Antriebskraft dorthin, wo die Traktion am besten ist. Unter extremen Offroad-Bedingungen können das Hinterrad- und das Längsdifferenzial gesperrt werden. So lassen sich schwierige Hindernisse und Steigungen sicher bewältigen.

Das leistungsfähige Antriebssystem und der robuste Leiterrahmen erlauben eine Nutzlast von mehr als 1,1 Tonnen und eine Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen. Ausreichend Kraft für den Transport von beispielsweise rund vier Kubikmeter Kaminholz auf der Ladefläche und einem Segelboot an der Anhängerkupplung. Gleichzeitig sorgt das eigens konstruierte Fahrwerk mit breiten Achsen, einer Fünf-Lenker-Hinterachse mit Schraubenfedern und einem präzise abgestimmten Feder-Dämpfer-Setup für hohen Fahrkomfort – On- und Offroad. Der Pickup mit dem Stern überzeugt durch präzise Lenkung, ein komfortables Fahrgefühl und ein agiles Kurvenverhalten. Bodenuneben­heiten werden souverän absorbiert. Damit eignet er sich perfekt für den urbanen Raum.

Wie jeder Mercedes wird sich der Pickup durch vorbildliche Sicherheit auszeichnen. Moderne Fahrerassistenzsysteme auf Basis von Kameras, Radar- und Ultraschallsensoren unterstützen und entlasten den Fahrer in vielen Situationen. Eine Vielzahl von Assistenzsystemen wird bereits serienmäßig
an Bord sein.

Bewertung
Artikel bewerten?
263 angesehen