Wölfl Transporte übernimmt fünf neue Actros

Bewertung
Artikel bewerten?
928 angesehen

Die Andreas Wölfl Transportgesellschaft mbH in Salzburg-Wals, Spezialist für nationale und internationale Mineralöltransporte, übernimmt fünf neue Mercedes-Benz Actros 1843 LS von Pappas Eugendorf. Gerade im Transport von Mineralöl ist Verlässlichkeit und Sicherheit entscheidend. Der neue Actros hilft dem Fahrer mit einer Vielzahl von Sicherheitssystemen wie Active Brake Assist 3, Abstandsregeltempomat oder Spurassistent mit, die Verkehrssicherheit noch weiter zu erhöhen.

Firmenchef Andreas Wölfl hat sich aber nicht nur aufgrund des von kaum einem anderen Hersteller erreichbaren Sicherheitsniveaus für den Actros entschieden, sondern auch aufgrund der sehr positiven Erfahrungen mit bereits 12 Mercedes-Benz Lkw und der Betreuung durch Pappas Eugendorf. Sowohl der neue Actros, als auch die Service-Qualität von Pappas sorgen für eine bestens gelebte Partnerschaft.

Actros: Benchmark in der Königsklasse

Der neue Actros überzeugt in vielen Dimensionen, unter anderem in der für Unternehmer und Umwelt wichtigsten: Effizienz und Kraftstoffverbrauch. Mehrere Vergleichstests der Fachzeitschriften VerkehrsRundschau und Trucker belegen einen deutlichen Minderverbrauch (fast ein Liter im Vergleich zum Zweitplatzierten) gegenüber der Konkurrenz, zu dem auch der „vorausschauende“ Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) beigetragen hat. PPC kennt dabei die vor ihm liegende Topografie und agiert dadurch verbrauchsoptimierend. Besonders an Steigungen spielt das neue
Fahrerassistenzsystem seine Stärken aus: Als weltweit erster GPS-Tempomat greift PPC zusätzlich zur reinen Geschwindigkeits- und Bremsregelung auch in die Getriebesteuerung ein. So erweitert das System die verbrauchssenkenden Einsatzzeiten der im Actros serienmäßigen EcoRoll-Funktion nachhaltig und platziert zudem, wenn sinnvoll, gekonnt und frühzeitig einfache oder doppelte Rückschaltungen.

Bewertung
Artikel bewerten?
928 angesehen