2. Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb für Karosseriebautechnik

Bewertung
Artikel bewerten?
178 angesehen

Patrick Mayrhofer von Pappas Maishofen erzielte Top-Platzierung

Bei den Bundeslehrlingswettbewerben der unterschiedlichen Lehrberufe messen sich die besten Nachwuchs-Kräfte Österreichs. So auch kürzlich beim Bundeslehrlingswettbewerb für Karosseriebautechniker in Innsbruck: Patrick Mayrhofer, Lehrling im dritten Lehrjahr bei Pappas Maishofen, stellte dort sein hervorragendes Können unter Beweis und erzielte unter den 17 Teilnehmern den ausgezeichneten 2. Platz. Die Pappas Gruppe ist einer der größten Lehrlingsausbildner Österreichs und freut sich, mit Patrick Mayrhofer einen Top-Nachwuchs-Karosseur zum Team zählen zu können.

​Die Bundeslehrlingswettbewerbe

Die Bewerbe fordern von den Teilnehmern, die sich aus den Siegern der Landeslehrlingswettbewerbe zusammensetzen, nicht nur enormes Fachwissen und hervorragende handwerkliche Kenntnisse, sondern auch die mentale Stärke, das Können in der Wettbewerbssituation abrufen zu können. Unter strenger Beobachtung der hochkarätigen Jury mussten die Teilnehmer drei verschiedene Aufgabenbereiche in einer vorgegebenen Zeit bewältigen. Der talentierte Nachwuchs musste zuerst ein Werkstück aus Blech herstellen, einen Kotflügel in Zweischicht metallic lackieren und zu guter Letzt einen Riss in einem Kunststoffteil am Stoßfänger reparieren. Die Qualität der Werkstücke und die dargelegte Fachkompetenz belegten wieder einmal das hohe Ausbildungsniveau in Österreich.

Begeisterung für Modellbau

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Lehre zum Kfz-Techniker in der Pkw-Abteilung von Pappas Maishofen, war es der Wunsch von Patrick Mayrhofer, noch eine Lehre zum Karosseriebautechniker anzuschließen. In seiner Freizeit widmet er sich ganz dem Modellbau. Vor allem Lkw im Maßstab 1:14 sind es, die der Top-Karosseur mit Modellsätzen detailgetreu nachbaut, oft sogar ferngesteuert und voll funktionstüchtig. Die Außenteile lackiert Patrick natürlich ganz individuell selbst. Nach dem Abschluss der zweiten Lehre ist sein erklärtes Ziel, die Meisterprüfung abzulegen.

Be part of Pappas! – Lehrlingsausbildung in der Pappas Gruppe

Die Lehrlingsausbildung ist für das Automobilhandelshaus Pappas Gruppe von größter Bedeutung, um qualifizierte Nachwuchskräfte für die Zukunft auszubilden. Jährlich werden rund 100 Lehrlinge in den Berufen Kfz-TechnikerIn, KarosseriebautechnikerIn, LackiererIn, Betriebslogistikaufmann/-frau, Bürokaufmann-/frau und Einzelhandels-kaufmann-/frau neu aufgenommen. Die Pappas Gruppe gehört damit zu den größten Lehrlingsausbildern Österreichs und investiert aus Überzeugung in die Ausbildung der Jugend. Die kommunikative Begleitung der Lehrlingswerbung findet in einem einheitlichen CI unter dem Slogan „Be part of Pappas!“ statt. Aktuell beschäftigt die Pappas Gruppe an 33 Standorten rund 370 Lehrlinge.

Pappas Maishofen stellt mit Patrick Mayrhofer den Zweitplatzierten beim Bundeslehrlingswettbewerb für Karosseriebautechnik.

Aktuelle Pressemeldungen

Bewertung
Artikel bewerten?
178 angesehen