1 Jahr, 4 Jubiläen: Daimler Trucks and Buses feiert

2021 − das Jahr der Jubiläen

Daimler Trucks and Buses hat 2021 gleich vier Jubiläen, die es zu feiern gilt: 125 Jahre Lkw, 75 Jahre Unimog, 70 Jahre Setra und 25 Jahre Actros.

Gottlieb Daimler stellte 1896 den ersten Lastwagen vor, Otto Kässbohrer 1951 den ersten Bus in selbsttragender Bauweise – den Setra. Fünf Jahre zuvor, 1946, krabbelte bereits der erste Unimog als Prototyp über unwegsames Gelände. Und 1996 erblickte schließlich der Prototyp des modernen Lkw, der erste Mercedes-Benz Actros, das Licht der Verkehrswelt.

1896: der erste Lkw

Ein umgebauter Pferdegespann-Güterwagen mit eisenbereiften Holzrädern in einer Zeit, wo niemand erwartete, dass ein Lkw auf den Markt kommen würde. Als Gottlieb Daimler 1896 den ersten Laster – genannt Phoenix – vorstellte, musste der restliche Verkehr noch durch ein vorauslaufendes Besatzungsmitglied mit einer roten Flagge gewarnt werden. Stolze 4 PS und 1,06 Liter Hubraum hatte der Zweizylinder-Heckmotor vorzuweisen.

1946: der erste Unimog-Prototyp

Chefkonstrukteur Heinrich Rößler saß persönlich am Steuer, als der Unimog-Prototyp 1946 seine erste Testfahrt auf unwegsamen Waldwegen absolvierte – ohne Fahrerhaus, dafür vollbeladen mit Holz. Die Entwicklung des Unimog resultierte aus der problematischen Versorgungslage der deutschen Bevölkerung in der Nachkriegszeit. Angesichts der katastrophalen ökonomischen Zustände hatte Albert Friedrich, viele Jahre Leiter der Flugmotoren-Entwicklung bei der Daimler-Benz AG, die Idee, ein landwirtschaftliches Motorgerät zu konzipieren. Dieses sollte die Produktivität im Agrarbereich steigern. Heute, 75 Jahre später, ist das Universal-Motor-Gerät, kurz Unimog, nicht mehr wegzudenken!

Alle Unimog-Baureihen

1951: erster Setra Omnibus

Die Ulmer Kässbohrer Fahrzeugwerke stellten 1951 den S 8 vor und gaben der Marke den Namen Setra für „selbsttragend“. Der erste in Serie gefertigte Setra Omnibus mit selbsttragender Karosserie war mit einem Heckmotor und direktem Antrieb auf die Hinterachse ausgestattet. Er wurde auf der Internationalen Automobil Ausstellung IAA in Frankfurt präsentiert. In den vergangenen 70 Jahren setzte die Marke mit insgesamt sechs Baureihen Maßstäbe im europäischen Omnibusbau.

1996: der erste Mercedes-Benz Actros

100 Jahre nachdem Gottlieb Daimler den ersten Lkw vorgestellt hatte, wartete Mercedes-Benz 1996 auf der IAA Nutzfahrzeuge mit einem neuen schweren Lkw auf: Der Actros sollte die Branche revolutionieren. Er war der erste Lkw, der mit Scheibenbremsen und dem elektronischen Bremssystem EBS ausgestattet war – und damit der sicherste seiner Klasse. Innovative Techniken bewirkten zudem ein deutliches Mehr an Wirtschaftlichkeit. In den letzten 25 Jahren wurde die Entwicklung des Actros immer weiter vorangetrieben, und der Erfolg gibt den Ingenieuren recht. Jeder neu vorgestellte Actros wurde zum „Truck of the Year“ gewählt.