Actros Edition 2

  • Highlight

Limitiertes Sondermodell mit Wow-Effekt

Der ab Januar 2021 bestellbare Actros Edition 2 bedingt eine ganz eigene Zielgruppe: innovationsliebende Berufskraft­fahrer und selbstfahrende Transportunternehmer, deren Lkw ihr Zuhause ist und die Wert auf individuellen Stil und hohen Komfort legen. Fahrer des Actros Edition 2 haben eine starke emotionale Bindung zu ihrem Fahrzeug, das für sie mehr als nur eine Fahr- und Arbeitsmaschine ist. Transport-unternehmer steigern mit dem Sondermodell das Image ihrer Firma und haben angesichts des akuten Fahrermangels mit der Edition 2 einen starken Trumpf in der Hand.

Bis zu 40 zusätzliche Umfänge im Interieur und Exterieur sowie Designelemente aus der Edition 1 verleihen dem auf 400 Exemplare limitierten Actros Edition 2 einen unverwechselbaren Charakter. Das Ergebnis: ein Premium-Actros mit Wow-Effekt und hohem Differenzierungsgrad zu den Serienmodellen der international erfolgreichen Baureihe.

Fahren, Arbeiten und Wohnen in erlesenem Ambiente

Den Luxus der Edition 2 markieren eine ganze Reihe von Ausstattungsmerkmalen. Dazu zählen im stilvollen Interieur unter anderem das Armaturenbrett und die Türgriffe in Nappaleder, diverse Interieurteile in Carbonoptik sowie die Dachluke mit Ambientebeleuchtung. Ins Auge stechen auch der neue Startbildschirm im Primärdisplay des Multimedia Cockpits sowie das Edition-Logo aus poliertem und gebürstetem Aluminium auf der Beifahrerseite. Das obere Bett wird inklusive Bettzeug geliefert und ist 900 Millimeter breit. Ein Rundumvorhang – innen mandelbeige, außen schwarz – sorgt für die stilsichere Privatsphäre. In gleichem Maße gilt dies auch für den Vorhang mit Mercedes-Benz Stern vor dem Bett.

Highlights im Exterieur sind unter anderem die exklusive Beklebung der Seitenwand mit einem Sternepattern, der Schriftzug „Edition 2“ in der lackierten Sonnenblende, das Actros-Emblem vorne, der Actros-Schriftzug an der Fahrerhausrückwand oben, vier LED-Zusatzscheinwerfer in der Sonnenblende sowie drei LED-Arbeitsscheinwerfer hinter dem Fahrerhaus. Von der Seite auffällig sind die Edelstahl-Einstiegsstufen. Die Hinterachskappen beziehungsweise Hinterachstöpfe sind ebenfalls in Edelstahl mit Radmutterschutzkappen ausgeführt. Zum Lieferumfang gehören darüber hinaus der beleuchtete Mercedes-Benz Stern mit schwarzer Blende und mehrere Ziergitterapplikationen in Darkchrome, während der Scheinwerferkranz abgedunkelt ist.

Die Edition 2 wird für alle 2- und 3-Achser der jüngsten Actros-Generation mit GigaSpace- und BigSpace-Fahrerhaus als Links- und Rechtslenker angeboten. Die Fahrerhauslackierung ist frei wählbar und kann an die jeweiligen Firmenfarben der Kunden angepasst werden, während die Fahrzeugfront immer in Mondsteingrau Metallic lackiert ist, was den hohen Wiedererkennungswert garantiert.

Die Serienausstattung der Edition 2 enthält folgende sechs Packages:

  • Safety Pack mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen der aktiven Sicherheit
  • Comfort Package mit LED-Ambientebeleuchtung, fahren und wohnen, Rasierspiegel, Kühlschrank etc.
  • Driving Package mit Lederlenkrad, elektrischem Sonnenrollo und mehr
  • Sight Package unter anderem mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, Regensensor und LED-Rücklichtern
  • Media Package mit Soundsystem, Notebook-Halter, Zusatzsteckdose 12V/15
  • Extra Line mit LED-Positionsleuchten in der MirrorCam, Blinker in LED und Welcome Light

Darüber hinaus gibt es auch für den Actros Edition 2 individuell konfigurierbare Servicepakete wie etwa der neue kilometerbasierte Service-Vertrag Mercedes-Benz CompleteMile sowie passgenaue Leasing-, Finanzierungs- und Versicherungslösungen.

Herausragende Sicherheitsausstattung und maßgeschneiderte Konnektivität

Wie bei der jüngsten Actros-Generation verfolgt Mercedes-Benz Trucks auch bei der Edition 2 den Anspruch, mit aktiven Sicherheitsassistenzsystemen zu einem möglichst unfallfreien Straßenverkehr beizutragen und damit der Vision vom unfallfreien Fahren noch näherzukommen. Stellvertretend hierfür stehen der Notbremsassistent Active Brake Assist der fünften Generation (ABA 5), der bestellbare Active Drive Assist (ADA) für teilautomatisiertes Fahren (Level 2), die serienmäßige MirrorCam anstelle von Haupt- und Weitwinkelspiegel sowie der ab Werk erhältliche Abbiege-Assistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung. Im Zusammenhang mit den Assistenzsystemen besticht zudem das weiterentwickelte Predictive Powertrain Control (PPC). Das System spart nicht nur deutlich Kraftstoff, sondern entlastet den Fahrer auch auf Überlandstrecken.

Aktivitäten und Funktionen von Assistenzsystemen wie ABA 5, ADA oder PPC bekommt der Fahrer im anwenderfreundlichen Multimedia Cockpit mit seinen zwei Farbdisplays als Herzstück des Human Machine Interface (HMI) angezeigt. Enthalten sind zudem weitere HMI-Neuerungen wie zum Beispiel die Anzeige des nächsten Navigationsereignisses im Primärdisplay oder des Gesamtgewichts von Zugfahrzeug und Trailer. Beim PPC erfolgt die Kilometeranzeige nicht mehr in Form von Balken, sondern in absoluten Werten, darüber hinaus wird auch der Batteriestatus angezeigt.

Wer sich als Ausbaustufe des Multimedia Cockpits für das Multimedia Cockpit interactive entscheidet, hat damit auch einen schnellen Zugriff auf das Mercedes-Benz Truck App Portal. Transportunternehmen können sich damit die neuen Möglichkeiten der Vernetzung zunutze machen und ihr Fahrzeug mit effizienz- und komfortsteigernden Apps wie etwa den Telematikdiensten von Fleetboard oder von Drittanbietern ausstatten. Neu ist hier die Logistikapplikation HABBL von Fleetboard Logistics. Diese Software ermöglicht es, Lkw der eigenen Flotte und auch von Subunternehmern einfach in den Dispositionsprozess zu integrieren sowie Auftragsdaten bereitzustellen und erleichtert auf diese Weise die Kommunikation mit den Fahrern: Alle Beteiligten eines Transportvorgangs – Fahrer, Disponent und Endkunde – erhalten stets die jeweils benötigten Informationen. Das steigert die Prozessqualität und schafft gleichzeitig ein hohes Maß an Transparenz.