Lehre mit Matura

„Unser Erfolg kommt von den Mitarbeitern. Werde Teil unseres Erfolgs!“

Durch eine Novelle des Berufsreifeprüfungsgesetzes und ein spezielles Förderprogramm des Bundes können seit 2008 Lehrlinge in Österreich parallel zur Lehre kostenfrei die Matura machen. Die Ausbildungsform „Lehre mit Matura“ (oder auch „Berufsmatura“ genannt) bietet den Lehrlingen eine fundierte Ausbildung auf zwei Bildungswegen. Sie ist mit den Berufsreifeprüfungen der BHS oder AHS gleichgestellt und ermöglicht nach Abschluss den Zugang zu Universitäten und Fachhochschulen. Jeder engagierte Lehrling mit entsprechender Eignung in einem aufrechten Lehrverhältnis kann diese Ausbildungsform nutzen!

Was beinhaltet die „Lehre mit Matura“?

4 Prüfungsgegenstände sind zu absolvieren: Deutsch, Englisch, Mathematik und der jeweilige Fachbereich aus dem Lehrberuf. Drei Prüfungen können während der Lehrzeit abgelegt werden, die vierte Prüfung kann erst nach erfolgreichem Lehrabschluss und nach Vollendung des 19. Lebensjahres absolviert werden.

 

Mitzubringen sind: Engagement, Durchhaltevermögen und Begeisterung am Lernen!

Welche Modelle der „Lehre mit Matura“ gibt es?

Begleitendes Modell

  • Unterricht abends oder am Wochenende
  • Dauer: 4 bis 7 Jahre

 

Integriertes Modell*

  • Unterricht während der Lehrzeit an einem Wochentag
  • Dauer: 3 bis 4 Jahre

 

* Zustimmung des Lehrbetriebes notwendig